Ein quaderförmiger Kubus aus Holz mit viel Glas, ein Flachdach und eine einfache Raumaufteilung waren die Wünsche von Madeleine und Werner Berchtold. Ein umweltfreundliches Haus, auf das Minimum beschränkt und im Zeichen der Transparenz sollte entstehen. Der Familienvater und Geschäftsführer der Zeiter+Berchtold AG für Möbel und Innenausbau war sich der vielen Vorteile eines Holzgebäudes schon lange bewusst: «Der exakte und zügige Bauprozess, weniger Feuchtigkeit und deshalb ein angenehmes Wohnklima, dazu der ökologische Aspekt – all das liess mich keine Sekunde an der Entscheidung für das Holzhaus zweifeln.»  Mehr zu diesem Traumhaus Artikel (PDF)